Five Minutes a Days. Zeugs. #10

Pip und Posy. Jeden Abend. Erst war es das eine Kind, dann das Nächste. Wenn Posy noch einmal den Roller klaut… Aber die Bilder sind toll gezeichnet.


Ein Sonntag. Im Afghanischen Restaurant konnte ein Kellner gar kein, und der andere sehr wenig Deutsch. Die wiederholte Frage, ob der kleine Bruder auch eine Speisekarte bekommt, nicht verstanden. Die Bitte um einen Löffel auch nicht. Aber das Essen, fantastisch.


Packen. Packen hasse ich. Egal, in welche Richtung. Hin ist fast schlimmer, weil man etwas vergessen könnte. Das große Kind packt seinen Koffer so oft um, bis nichts mehr einen Sinn ergibt. Eine Ampel ist drin, aber keine Autos. Dafür ein Hubschrauber (vielleicht, weil es heute im Deutschen Museum Hubschrauber sah.)


Am Wochenende viel Familienthemen, merke ich gerade, auch beim Schreiben.


Okay, kinderlos: Schleppen wir eigentlich alle Probleme mit? Manchmal scheint es mir, als jeder, dem man näher kommt… Wahrscheinlich ist das so. Trotzdem krass.


Vorfreude auf Kiel. Auf S. Und auch auf L., die ich wohl im Krankenhaus treffen werde.


Keine Vorfreude auf die Zugfahrt.


Am Wochenende, merke ich gerade, kann ich entweder über Familie oder über Banalitäten schreiben. Sollte mir zu denken geben. Gefühl sagt (Zeit um; da wollte ich gerade schreiben: Gefühl sagt, dass Timer gleich klingeln sollte.)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Copyright Lena Gorelik 2021