Diskussionen

Zu "Wer wir sind"

Interview auf dem Blauen Sofa der Leipziger Buchmesse 2021 zu “Wer wir Sind” - Blaues Sofa, ZDF - 2021

Button
Borders - Grenzerfahrungen Europa

Ein Gespräch mit der Schriftstellerin Lena Gorelik und dem Schriftsteller Anselm Oelze über die Ränder der Festung Europa

Weiter Schreiben: Lena Gorelik und Yamen Hussein im Gespräch

Yamen Hussein und Lena Gorelik arbeiten in Tandems und tauschen sich persönlich, politisch und künstlerisch aus. Ihre Texte sind wütend und zärtlich, geschichtsbewusst und zukunftsoffen und handeln nicht zuletzt vom Begehren in schwierigen Zeiten.

Igor Levit und Lena Gorelik zum Thema "Antisemitismus heute"

Anitsemitismus in Deutschland: Pianist Igor Levit und Autorin Lena Gorelik sprechen in der ietz Lecture on Addressing Antisemitism ein Jahr nach Halle über den zunehmenden Antisemitismus und was dagegen getan werden muss.

Holocaust - Erinnern ohne Zeitzeug:innen

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Ende des Nazi-Regimes in Deutschland gibt es nur noch wenige Überlebende. Wie kann Erinnern gelingen, wenn die letzten Zeitzeug:innen verstorben sind?

Was heißt schon deutsch?

Am 11. September 2019 sprachen Fatma Aydemir, Max Czollek und Lena Gorelik mit Karin Janker im NS-Dokumentationszentrum München über die Bedeutung von nationalen Identitäten und den neuen Heimatbegriff in Zeiten von Migration und Globalisierung .

„Probleme haben wir, wenn keine Einwanderer kommen wollen“

Lena Gorelik und Gary Shteyngart waren Kinder, als ihre Eltern die Koffer packten und ihre russische Heimat verließen. Ein Gespräch über den Konservatismus von Migranten und die Kunst der Integration