München, 5.11.2013

Schreiben, seit Tagen schon nicht. Alltag. Freunde. Kinder. Hund: Wieder da (yeah!). Gespräche, gute: Geige vs. Bratsche, Salma auf türkisch, Kinder, vorgezogene und verwöhnte, das Reden, ohne nach Themen zu suchen, Bücher, gute und schlechte, amerikanische vs. deutsche (amerikanische!) und irgendwie alles durcheinander.

Dazwischen mein Zweijähriger: “Mama Buch schreiben”. Stimmt nicht ganz. Die Totennnacht in Mexiko. Der Bruder, dem man ein Bonbon gab, an dem sich dieser verschluckte. Es reicht noch nicht einmal fürs Notizbuch.

Im Übrigen: Herbst.